Chronik der Motorflugzeuge des SFC – Ebersbach

  • 1963 – Bölkow Klemm KL 107 C (Nabern)  (D-ECIW), 1964 nach Weiden verkauft und 1972 leider abgestürzt

  • 1964 – Bölkow Klemm Kl 107 D alias Bo 207 (Nabern) (D-ENVE) an den Nortel verkauft und 1982 leider tragisch abgestürzt

  • ? – Morane MS 892A   Rallye Commodore 150  (D-EISO) – fliegt heute unter britischer Flagge als G-EISO
  • 1971 – Morane MS 893A  Rallye Commodore 180  (D-EFDC)

  • 1984 – Robin DR 400 Remorqueur (Lycoming, 180 PS) (D-EHDR) heute noch beim Fliegerclub Oschatz im Einsatz

  • 1988 – Robin DR 400 Remorqueur (Porsche, 212 PS) (D-ELEF)  2013 verkauft  und inzwischen umgebaut auf Lycoming O-540

  • ? Stemme S10 (D-KSEF)

  • ? Stemme S10 (D-KGWW) (Haltergemeinschaft)
  • 2014 – ATEC FAETA 321 (Rotax 100 PS)  (D_MGEF)

3 Gedanken zu „Chronik der Motorflugzeuge des SFC – Ebersbach“

  1. Hallo Ebersbacher Fliegerkameraden,

    ich bin selbst auch Motorflieger und habe vor geraumer Zeit begonnen die „Lebensgeschichten“ aller gebauten Klemm 107/Bölkow 207 zu recherchieren. Zu Euren ersten beiden Flugzeugen kann ich Euch ein paar ergänzende Informationen zukommen lassen.

    Klemm Kl 107 – D-ECIW: Eure Klemm war eine C und hatte die Werk-Nr. 144 und das Baujahr 1960. Erstmalig zugelassen am 16.08.1960 auf einen Alfred Eisele aus Köngen/Neckar. Am 02.05.1963 wurde das Flugzeug umgemeldet auf Oskar Haug, Ebersbach/Fils. Soweit ich das recherchieren konnte war das Euer 1. Vorsitzender. Am 27.05.1964 wurde die Maschine erneut umgemeldet, diesmal auf den Aero-Club Weiden e.V. Am 23.04.1972 stürzte das Flugzeug in Latsch/Weiden ab und wurde bis zum 31.05.1972 aus der Luftfahrzeugrolle gelöscht.

    Bölkow 207 – D-ENVE: Die Bölkow hatte die Werk-Nr. 282 und ist 1960 gebaut worden. Sie wurde erstmals am 16.08.1960 auf den Apparatebau Naber/Teck zugelassen. Am 01.05.1964 wurde Oskar Haug aus Ebersbach/Fils als neuer Halter in die Luftfahrzeugrolle eingetragen. Irgendwann zwischen 1965 und 1982 wurde das Flugzeug dann an die Fluggruppe Göppingen verkauft. Am 05.09.1982 stürzt das Flugzeug beim Start in Gruibingen ab. Der Pilot und ein Passagier sterben dabei. Bis zum 31.10.1982 wurde die Maschine aus dem Luftfahrzeugregister gelöscht.

    Wenn ich von Euch zu diesen beiden Flugzeugen weitere Informationen bekommen könnte oder Fotoscans aus dieser Zeit würde ich mich sehr freuen.

  2. Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deine Informationen. Schade, dass beide Maschinen abgestürzt sind. Ich denke wir haben noch einige Fotos und Dokumente. Werde das recherchieren und mich wieder melden.

    Bis dahin viele Grüße
    Ramon

  3. Hallo Eberbacher Flieger,

    ich habe im Rahmen meiner Bölkow-Recherchen etwas zu Euren Morane finden können und zwar folgendes:
    – Eure D-EISO hat das Baujahr 1966 und die Werk-Nr. 10563 und war vom 02.05.1966 bis zum 29.01.1970 im französischen Register eingetragen mit der Kennung F-BNSO. Zwischen dem 01. – 30.04.1970 wurde sie in das deutsche Register eingetragen; hatte die Lufttüchtigkeitszeugnis-Nr. 4612 und den Halter Sportflieger-Club Ebersbach/Fils e.V., 7333 Ebersbach/Fils, Brückenstraße 5 (Quelle sind die NfL). Heute fliegt sie, wie oben bereits geschrieben, in UK.
    – Eure D-EFDC ist 1971 gebaut worden mit der Werk-Nr. 11776 und war vom 23.07.1971 bis zum 13.08.1976 im französischen Register mit der Kennung F-BSMJ eingetragen. Im Dezember 1976 erhielt sie ihre deutsche Kennung und wurde in die Luftfahrzeugrolle eingetragen mit dem Halter Sportfliegerclub Ebersbach/Fils e.V., Dorfstraße 42, 7333 Ebersbach/Fils (Quelle NfL II-22/77) und erhielt das Lufttüchtigkeitszeugnis Nr. 9233. Heute fliegt sie in der Luftsportgruppe Breitscheid-Haiger.

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

… mit Freunden fliegen :-)