Alle Beiträge von Ramon Amirpour

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Fliegerkameraden, sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Euch zur diesjährigen Hauptversammlung ein.

Ort                           SFC Clubheim in Ebersbach, Hans-Zinser Strasse

Datum                     Freitag, 8. November 2019

Uhrzeit                    20.00 Uhr

Agenda

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
    2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
    3. Kassenbericht
    4. Bericht des Ausbildungsleiters
    5. Bericht des Werkstattleiters
  2. Bericht des Referenten Segelflug
    7. Bericht des Referenten Motorflug
    8. Entlastung der Vorstandschaft
    9. Neuwahlen: Ausbildungsleiter, Schriftführer, Geländewart
    10. Verschiedenes und Anträge der Mitglieder

Die Einladung wird in den Ebersbacher Nachrichten veröffentlicht.

Alle Mitglieder und Interessenten des SFC sind herzlich eingeladen.

  1. 10. 2019

i.V. Ramon Amirpour, Schriftführer       

Oldtimer-Fliegertreffen OTT19 in Kirchheim unter Teck – ein gelungenes Fliegerfest ging am Sonntagabend zu Ende

Das Oldtimer-Fliegertreffen OTT19 war am vergangenen Wochenende bei strahlendem Wetter wieder ein voller Erfolg. Jeder Besucher konnte wieder, in einer in Europa einmaligen Art, einen tollen Querschnitt von Flugzeugen aus der gesamten Entwicklung der Fliegerei ab ca. 1910 bis heute erleben. Es flogen an den drei Tagen über 400 Flugzeuge aus Deutschland und ganz Europa auf das Fluggelände Hahnweide an.

Überschattet wurde die Großveranstaltung leider durch einen Unfall, der sich am Sonntagnachmittag auf dem Rollfeld südlich der Haup-Piste ereignet hat. Zwei Flugzeuge sind aus bislang noch ungeklärter Ursache auf dem Boden zusammengestoßen. Glücklicherweise wurden die Besatzungen nur leicht verletzt und sind alle wieder wohlauf. Der SWR hat für die Sendereihe „Treffpunkt Baden-Württemberg“ beim OTT19 Aufnahmen gemacht. Gesendet wird am kommenden Sonntag, den 22.09.2019 um 18:45 im SWR Fernsehen.

Thunder Yak Team – Split
Flightline im Sonnenuntergang
Fokker DR1
Fokker EIII Replica

Der Sportfliegerclub Ebersbach bedankt sich zusammen mit den Freunden von der Fliegergruppe Nellingen über den zahlreichen Besuch an unserem Bewirtungsstand.

OTT 2019 – Oldtimer-Fliegertreffen

Beim Oldtimer Fliegertreffen finden sich Freunde historischer Flugzeuge aus ganz Europa und Übersee auf der Hahnweide bei Kirchheim/Teck zusammen, um 3 Tage lang fach zu simpeln, zu fliegen und zu feiern. Das erste Oldtimer- Fliegertreffen fand bereits im September 1981 statt. In den vergangenen 34 Jahren hat sich diese Veranstaltung zu einem der größten Treffen in Europa entwickelt. Noch immer wird die gesamte Organisation von den ehrenamtlichen Helfern der Fliegergruppe Wolf Hirth e.V. durchgeführt. Das letzte Oldtimer-Fliegertreffen fand im Jahr 2016 statt. Im Jahr 2019 ist es bereits das 19. Treffen dieser Art. Die historischen Flugzeuge mit ihren Piloten, die mit oft sehr großem zeitlichen und finanziellem Aufwand liebevoll ihre Oldtimer pflegen und flugklar halten, locken bei jedem Oldtimer-Fliegertreffen Scharen von Zuschauern auf die Hahnweide.

Kostet der Besuch Eintritt?
Jeder Besucher kann, in einer in Europa einmaligen Art, einen Querschnitt von Flugzeugen aus der gesamten Entwicklung der Fliegerei ab ca. 1910 bis heute erleben und zwar nicht im Museum sonder in der Luft! Ein völlig anderes Erlebnis ist es z.B. eine Bleriot XI, oder eine Mustang P51-D zu hören und zu riechen, als diese nur in einem Museum als ausgestelltes Exponat zu betrachten. Um die Kosten für eine solche Veranstaltung aufbringen zu können, verlangen wir folgenden Eintritt:

Freitag: 15,- Euro
Samstag oder Sonntag: 18,- Euro
Alle drei Tage: 35,- Euro
Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt

Eintrittskarten gibt es nur vor Ort zu kaufen. Es gibt keinen Vorverkauf.

Parkplätze und Busshuttle vom Bahnhof bzw. den weiter weg liegenden Parkplätzen sind kostenlos.

Bekomme ich auch Verpflegung?
Ja es sind ausreichend Verpflegungsstände am Platz, die übrigens hauptsächlich von den Fliegergruppen der Hahnweide betrieben werden. Sie unterstützen somit auch die Jugendarbeit der Vereine.

Der Sportfliegerclub Ebersbach freut sich zusammen mit der Nellinger Flieger-Kammeraden auf Euren Besuch!

Quelle und weitere Informationen: http://oldtimer-hahnweide.de/info.php

Fluglager Gap-Tallard 2019- Fliegen zu und mit Freunden

Freitag 12. Juli 9:15 Uhr treffen sich Oli und ich auf der Hahnweide. Wir wollen gleich los Richtung Südfrankreich um unsere Freunde in Gap-Tallard zu besuchen. Na so prickelend siehts hier aber nicht aus, gerade noch ist ein leichter Regenschauer durchgezogen. Den Flugplan habe ich gestern bereits aufgegeben. Routing ist Schaffhausen, Bern, Montreux, Annecy, Grenoble. Die Maschine, unsere EF, hat Oli schon aufgetankt und auch der Vorflugcheck ist bereits durchgeführt. Da die EF erst vor ca. 2 Flugstunden eine völlig neue Propellerverstellung erhalten hat, sehen wir uns diese nochmal etwas genauer an. Also obere Cowling runter und den Verstellmotor über den kompletten Bereich durchgefahren. OK, alles in Ordnung, das wird funktionieren!

Funk, Abflugcheck, kurz darauf sind wir in der Luft – also,  geht doch –  zumindest bis hier hin. Kurz darauf kommen wir in unserem ersten Schauer. Na ja, die Sicht geht noch, wir fliegen weiter …

Fortsetzung folgt!

Neue SFC-Website

Hallo Flieger,

die neue Website ist jetzt online. Es fehlt noch einiges, aber die Pflege von zwei Websites ist über einen längeren Zeitraum nicht sinnvoll. Deshalb habe ich sie jetzt mal so wie sie ist online gestellt.

Das Konzept der neuen Website lädt zum Mitmachen ein. Falls einer von Euch einen kleinen oder großen Bericht schreiben möchte oder seine neuesten Fotos von schönen Flügen veröffentlichen möchte, wird dies ab jetzt jeder selbst machen können. Sprecht mich an!

Was bislang geplant ist:

  • Veranstaltungskalender
  • Buchungskalender Flugzeuge
  • Foto-Gallerie
  • Forum zum Austausch intern und extern

Gruß,

Ramon

 

 

 

FAETA 321 D-MGEF

Unsere ATEC FAETA 321 ist ein schnelles, komfortables zweisitziges Reise-UL.

Darüber hinaus ist sie auch für F-Schlepp zugelassen und kann bis zu 750 kg schwere Segelflugzeuge in die Luft bringen.

Daten: Reisegeschwindigkeit ca. 190 km/h IAS bei 4800 rpm (65%) in 4000 Fuß. Dienstgipfelhöhe ca. 14000 Fuß. Motor: Rotax 912 ULS 100 PS.

Stärken: Lässt sich gut konfigurieren und fliegt dann wie auf Schienen – fast wie mit Autopilot. Sie läßt sich dank der großen Klappen langsam fliegen und gut landen. Sehr gute Sicht nach vorn. Sehr gute Reichweite mit den Flügeltanks.

Schwächen: Querruder erfordert im Vergleich zum sehr leichtgängigen Höhenruder relativ viel Kraft. Seitenruder hat bei niedriger Geschwindigkeit (Startlauf) wenig Wirkung. Sitze für langbeinige Piloten wegen sehr kurzer Beinauflage nicht optimal. Sitzverstellung rastet nicht zuverlässig. Sehr bescheidener Gepäckraum. Wartungsunterlagen nur für Motor und Propeller vorhanden, nicht jedoch für die Zelle! Die Wartung betreffende, technische Anfragen, werden oft nicht oder nicht zufriedenstellend beantwortet mit dem Hinweis, dass es sich hierbei um Betriebs-Know-How von Atec handele, welches nicht herausgegeben wird.

Hinweis: Diese Angaben spiegeln die persönliche Erfahrung und Meinung des Autors wieder und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit! Allerdings wurden von anderen Piloten ähnliche Beobachtungen geäußert.

Stay tuned: Fortsetzung folgt!

Ramon Amirpour

(Oktober 2014)